AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Westfront (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Bilder vom Kgl.Bay.Res.I.R.12 ?
Abgesandt von H.Kettl am 08.06.2020 - 20:41:

Wo finde ich Bilder / Fotos vom Kgl.Bayerischen Reserve Infanterie Regiment 12, insbesondere von der Kompanie 8 und 8a, aus der Zeit bis Mai 1915 (Gegend von Arras) ? Wer kann mir hier bitte weiterhelfen ? Danke

Antwort von W.Meier am 25.06.2020 - 19:52
grüß dich,

die Regimentsgeschichte des KB RIR 12 online in der württembergischen Landesbibliothek kennst du?
http://digital.wlb-stuttgart.de/sammlungen/sammlungsliste/werksansicht/?no_cache=1&tx_dlf%5Bid%5D=13697&tx_dlf%5Bpage%5D=1
Die wenigen Bilder darin sind die einzigen die ich kenne.
Der Bruder meines Großvaters war in der 1./RIR 12 als er 1917 fiel.

Grüße, W.Meier

Antwort von Hans Kettl am 25.06.2020 - 21:08
Hallo,
vielen Dank für diese Info. Das Buch habe ich bereits antiquarisch erworben. Da sind zwar Fotos drin, aber natürlich vorwiegend von Gefechtsschauplätzen und von Offizieren, nicht aber von Mannschaften. Mein Urgoßvater Johann Mittermeier war in der Kompanie 8a als er 1915 vor Arras gefallen ist. Über den Volksbund konnte ich sein Grab in Neuville-St.Vaast ausfindig machen. Ich hatte so die vage Hoffnung, evtl. wenigstens ein Kompaniefoto zu finden, auf dem mein Urgroßvater abgebildet ist, auch wenn ich ihn nicht identifiziere könnte, weil wir gar kein Foto von ihm haben. Mal weiter schauen auf Ebay oder bei Auktionen...Danke nochmals !

Antwort von W.Meier am 28.06.2020 - 12:25
grüß dich,
für uns Nachkommen ist es natürlich schade, wenn wir keine Fotos haben. Also drück dir die Daumen, dass du was findest. Aber nicht Jeder konnte/wollte sich das Fotografieren leisten. Von meinen Opas gibts auch nix. Dagegen bei meinem Mann haben wir Fotos. Und leider wurde auch nicht alles erhalten, sondern entsorgt. Ich hab jetzt noch gesucht, obs vll. ein Sterbebild gibt, aber leider auch nix. s.Anhang - sind das Verwandte?
Auf dem Kriegerdenkmal im Heimatort steht der Johann drauf - hast du Fotos davon?
Tante Gugel liefert schon Soldatenfotos aus Neu-Ulm, aber nichts Spezielles zum R.I.R. 12
Einen schönen Sonntag,
Waltraud


 

Antwort von Hans Kettl am 28.06.2020 - 17:30
Hallo, vielen Dank für die Infos. Vom Kriegerdenkmal in Gingkofen habe ich noch kein Foto, wollte mal bei Gelegenheit selbst dahin fahren. Ist nicht so weit von München wo ich wohne.
Ob das Verwandte sind, weiß ich nicht, müsste ich spekulieren.
Die Geschichte, soweit ich sie rekonstruieren konnte, war so:
Jakob Mittermeier, geb.11.06.1860 heiratet 1884 Therese Gerstl, geb. 13.10.1868, beide leben in Gingkofen bei Straubing (www.gingkofen.de zeigt die Geschichte des Hauses Hs.Nr. 1, früher Hs.Nr. 37, Edmund Bogner).
12.12.1885 wird mein Urgoßvater Johann in Gingkofen geboren.
Dieser war vor dem 1.Weltkrieg Bierbrauer bei der Redlbacher Brauerei in Straubing. Er hat 1913 mit Franziska Kettl einen Sohn, ebenfalls Johann, der später mein Großvater wurde.
Johann Mittermeier und Franziska Kettl wollten wohl heiraten, durften aber wohl nicht nach Einwänden seitens der Familie Mittermeier. Dann brach der 1.Weltkrieg aus. Johann gab Franziska sein ganzes Geld, welches seine Familie zurückforderte, sie aber nach Gerichtsprozeß behalten durfte, welches aber durch die Inflation nach dem Krieg verloren ging. Johann fiel am 11.5.1915. Nach dem 2.Weltkrieg hat Franziska mit ihrem Enkel - meinem Vater, geb. 1940 - noch Besuche zusammen mit meinem Vater bei Fam. Mittermeier gemacht, der aber als Kind das nicht einordnen konnte, wer das war und warum. Wir haben erst letztes Jahr den Namen Mittermeier überhaupt herausgefunden. Dann verliert sich die Spur bzgl. Mittermeier für mich.
Je nachdem wie alt dieser Franz Xaver und diese Therese waren, könnten es Geschwister gewesen sein, oder Therese könnte sogar seine Mutter gewesen sein, wenn sie sehr alt wurde.
Im Anhang ein Foto vom Grab in Neuville-St.Vaast.


 

Antwort von W.Meier am 28.06.2020 - 19:39
grüß dich,
manchmal schreibt das Leben schon heftige Geschichten. Bewundernswert, dass die Franziska mit den Mittermeier noch geredet hat.
Das "mal bei Gelegenheit da hinfahren" hab ich mir auch für einige Örtlichkeiten vorgenommen. Ist halt oft etwas anderes wichtiger. Ich nutz darum das Netz, so weit es möglich ist. Deshalb ein paar links:
Friedhofsalbum mit Kriegerdenkmal:
https://www.ahnenforscher-hallertau.de/
Friedhofsalbum --> Hainsbach
Kriegerdenkmal:
http://www.deutsche-ehrenmale.de/
Ehrenmale --> Bayern --> Niederbayern --> Straubing --> Hainsbach
Für die Verlustliste/Sterbebildchen:
http://genwiki.de/Hauptseite
"Metasuche" benutzen.
Hast du das Grab in Neuville selbst besucht oder das Foto über den VDK besorgt?
Familienforschungsmäßig geht bei mir z.Zt. wenig, alles im bischöflichen Archiv Regensburg. Ich hoff auf die laufende Petition, dass Regensburg die Kirchenbücher endlich online stellt. Fast 1400 Unterzeichner sinds mittlerweile.
Alles Gute,
Waltraud

Antwort von Hans Kettl am 28.06.2020 - 20:29
Mein Vater vermutet, dass der Mittermeier, den sie besucht hat, wohl ein Bruder war, der mit der Geldrückforderung nichts zu tun hatte. Aber das ist spekulativ.
Ich habe letztes Jahr das Grab selbst besucht und mir die Gegend angeschaut.
Nicht weit davon ist das internationale Gefallenenmahnmal von Notre-Dame-de-Lorette mit Tafeln, auf denen 550.000 Namen von Gefallenen aller beteiligten Nationen aufgelistet sind. Da ist mein Urgroßvater auch dabei. Die Info dazu kam auch vom Volksbund.
Nochmal vielen Dank für deine Infos ! Und auch dir viel Erfolg bei der weiteren Suche !


   

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :