AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Uniformen/Waffen/Ausrüstung (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Dienstgrad bestimmen
Abgesandt von Alex am 11.03.2020 - 01:07:

Hallo zusammen, ich habe dieses alte Foto von meinem Ur-Ur-Opa. Er lebte in Heydekrug, Memelland, Ostpreußen.

Kann man erkennen welchen Dienstgrad und welcher Heeresgattung er angehörte?

Vielen Dank vorab.


 

Antwort von Jens am 13.03.2020 - 21:06
Hallo Alex,
gibt es auf dem Bild Angaben zu eine Fotoatelier?
Ansonsten einfacher Soldaten, zwei Mützen-Kokarden gab es ab März 1897.

Brandenburger Ärmelaufschläge mit heller Paspelierung, helle Schulterstücke (wohl mit Namenszug), schwarzes Koppelszeugs, etc...: evtl. ein Grenadier-Regiment (z. B. Nr.3 , 4, 5) aus dem I. Armeekorps ???
Nur eine Vermutung, daher alles ohne Gewähr! Gruß Jens

Antwort von Alex am 15.03.2020 - 22:35
Vielen Dank für deine Einschätzung, Jens. Auf der Rückseite des Fotos gibt es keine Hinweise auf das Fotoatelier, leider.

Ich weiß nur noch, dass er bereits zu Beginn des 1. Weltkriegs, 1914 gefallen ist.

Danke nochmal. VG,
Alex

Antwort von Jens am 15.03.2020 - 22:42
Hallo Aley,
welcher Geburtsjahrgang war Dein Ur-Urgroßvater? Ich vermute das Bild entstand ("einiges"?) vor dem 1. Weltkrieg!?
Hast Du schonmal in den Verlustlisten nachgesehen!? http://des.genealogy.net/eingabe-verlustlisten/search
Gruß Jens

Antwort von Alex am 16.03.2020 - 00:57
Den Geburtsjahrgang ist mir leider nicht genau bekannt. Danke für den Tipp die Verlustlisten zu durchsuchen.

1. Eintrag 31.03.1916: Pionier-Regiment Nr. 29, 3. Feld-Kompanie, Bismark, Heydekrug - gefallen

2. Eintrag 25.08.1916: Pionier-Regiment Nr. 29, 3. Feld-Kompanie, Bismark - nicht gefallen, war verwundet, z. Tr. zur.

Ich bin mir nicht sicher, was das Kürzel "z. Tr. zur." bedeutet?


Auch sehr spannend: Meine Ur-Uroma hat meinen Ur-Uropa der für sie seit dem 28. Oktober 1914 als verschollen galt durch einen Antrag beim Amtsgericht Heidekrug mit Wirkung zum 28.Oktober 1914 für tot erklären lassen. Sie ließ auf jeden Fall nichts anbrennen! :DD

Die Einträge in den Verlustlisten werfen die Frage auf, ob mein Ur-Uropa den Krief ggf. überlebt hat ... die wahren Umstände verlieren sich im Kriegsgewirr ...

Vielen Dank für dein Hilfe, Jens.

VG,
Alex






Antwort von Jens am 16.03.2020 - 07:43
Hallo Alex,
"z. Tr. zur. " bedeutet zur "Truppe (Einheit)/Regiment) zurück" - bei leichteren Verwundungen war das so üblich.

Es gibt auch noch einen Vermisstenliste: http://des.genealogy.net/wk1vermisste/search/index
Generell solltest Du Dich evtl. mal in einen Ahnenforschungsforum erkundigen, ob noch die Möglichkeit besteht
in einem (ehemalig) ostpreussischen Archiv (für Heydekrug, Memelland) nach Sterbe- & Geburts-Urkunden zusuchen. https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=7
Gruß Jens

Antwort von Frank Lehmann am 17.03.2020 - 12:49
Hallo Alex und Jens,

zum Foto eine kleine Anmerkung. Soweit ich das erkennen kann, trägt der Soldat die "Gardelitzen" am Kragen. Demnach wohl Angehöriger eines Garderegiments.

Weiterhin macht es wenig Sinn, ohne einen Namen in den Verlustlisten zu suchen. Allein zum Ort Heydekrug findet man fast 4900 Einträge.

Alex: Sofern der Antrag auf Todeserklärung beim Amtsgericht vorliegt solltest du neben dem vollständigen Namen, auch ein Geburtsdatum in den Dokumenten finden.

Die Standesamtlichen Unterlagen für die ehemaligen "Ostgebiete" werden heute im Standesamt 1 in Berlin verwaltet. Vielleicht solltest du dort mal anfragen. Aber ohne Namen und Geburtsdatum wird man dir auch dort nicht helfen können.

Viele Grüße Frank

Antwort von Jens am 17.03.2020 - 16:57
Hallo Frank,
kleiner Hinweis, meiner Meinung nach sind es keine Garde-Litzen - sondern Grenadier-Litzen.
Desweiteren hatten die Garde-Einheiten keine Paspelierung (Umrandung) um die Ärmel-Patten
und nur die Garde-Füsilier-Truppenteile trugen schwarzes Koppelszeugs. http://www.deutsches-blankwaffenforum.de/Literatur/Ruhl-1903.pdf
Daher vermute ich bei dem Bild eines der Grenadier-Regimenter aus dem I. Armeekorps,
ab ca. 1900 trugen die Grenadier-Rgt. Nr. 1 & 3 Litzen, Gren.-Rgt. Nr. 4 erst ab ca. 1912.
Gruß Jens

Antwort von Frank Lehmann am 18.03.2020 - 10:11
Hallo Jens,

ich denke du hast mit den Litzen recht.

Meine Augen sind wohl auch nicht mehr die Besten:-)

Viele Grüße Frank


Antwort von Alex am 18.03.2020 - 15:03
Hallo Frank, Jens, danke für eure Hilfe.
Den Namen kenne ich schon. Georg Trinki(e)s. Er war verheiratet mit Ida Anna Schappeit.

Dazu habe ich http://www.online-ofb.de/famreport.php?ofb=memelland&ID=I120530&nachname=TRINKIES&modus=&lang=de

gefunden. Siehe auch die Anhänge. Ida Schapeit ist bei online-ofb mit einem p geschrieben und die Namen der Kinder stimmen nicht. Mein Großvater hieß: Herbert Trinkis, geb. 21.11.1912. Ihr zweites Kind hieß Alfred.

In Kurpen hatte die Familie einen großen Hof.

Es gibt die Familienlegende, dass Herbert Trinkis das e in Trinki(e)s bei der Registrierung in Deutschland und nach der Flucht aus Ostpreußen weggelassen hat ...
Dagegen sprechen aber amtliche Aussagen und Dokumente von 1961 von Ida Anna die ihren gefallenen Ehemann mit Georg Trinkis benennt.

Vielleicht betreffen die Einträge in den Verlustlisten gar nicht meinen Ur-Urgroßvater. Allerdings gibt es nicht viele Trinki(e)s Georg in den Verlustlisten.

Mal schauen, ob das Standesamt 1 mehr Informationen hat.

Eigentlich wollte ich nur wissen welchen Dienstgrad und Truppenzugehörigkeit mein Ur-Uropa hatte.

Vielen Dank nochmal an euch und VG,
Alex


Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :