AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Suche nach Angehörigen/Personen (1914-18)

Bisher 732 Fragen, 2817 Antworten.

 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum

Thread 1439
Beitrag Nummer 1439 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Frage zum Rangabzeichen auf Uniform (WK1)
Abgesandt von thomas am 10.09.2021 - 11:24
 
Hallo zusammen,

Ich bin in einem Nachlass auf alte Bilder meines Grossvaters gestossen und frage mich, was für einen Rang er bekleidet hatte.

Mir wurde gesagt, dass er als Fähnrich bei Kriegsende aus dem Dienst ausgeschieden war, aber sind das nicht Leutnants-Schulterklappen?

Es handelt sich nach meinen Infos um das 1. Bayrische Ulanenregiment, stationiert in Bamberg.

Schonmal Danke!


  
Antwort von Jan Vancoillie am 10.09.2021 - 12:03
Hallo,

Da er in einer bayerischen Einheit diente, können Sie seine militärische Laufbahn ..
Antwort von thomas am 10.09.2021 - 13:24
Danke für den Tipp Jan! Das genaue Geburtsdatum muss ich mir noch sagen lassen, um dort stöbern zu ..
Antwort von Jens am 10.09.2021 - 16:26
Hallo Thomas, zum "Bunten"-Rock trugen Ulanen auch im Mannschafts- & Unteroffiziersrang Epauletten, ..
Antwort von thomas am 10.09.2021 - 20:24
Hallo Jens, danke für die Info. Interessant, dass Epauletten auch unterhalb des Offiziersrangs getr ..
Antwort von Jens am 10.09.2021 - 22:13
Hallo Thomas, im ersten Bild trägt er den Feldgrauen-Rock für Ulanen, wohl im Rang eines Gefreiten ..
Antwort von thomas am 11.09.2021 - 00:55
Vielen Dank Jens!

Das linke der beiden zuletzt geposteten Bilder ist eine Postkarte mit ein ..
Antwort von Jens am 11.09.2021 - 12:20
Hi Thomas, oft stehen auf den Rückseiten die Informationen die man manchmal sucht, daher immer die ..
Antwort von thomas am 15.09.2021 - 08:27
Hallo Jens,

Vielen Dank: Gefreiter war richtig getippt! Nach Blick in die Stammrollen hatte ..

Thread 1438
Beitrag Nummer 1438 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Bayer. Lt. Wolf
Abgesandt von T. Ehret am 02.09.2021 - 20:21
 
Hallo,
Am 3.11.1917 wurden durch Handstreich im Abschnitt des bayer. Ldw.IR 7, geführt von einem Lt. Wolf, die ersten Amerikanern gefangen genommen (Unternehmen Franziskaner gegen den Kapplerbuckel).
https://portal.dnb.de/bookviewer/view/1027151345#page/42/mode/2up
Im Oktober 1918 wurde der Lt. Heinrich Wolf, 2. MGK des bayer. IR 32 von den Amerikanern gefangen genommen.
Sind beide Offiziere die gleiche Person ?
Gruß,
T. Ehret
Antwort von Jan Vancoillie am 02.09.2021 - 20:34
Hallo,
Nein.
Der Mann beim BLdwIR 7 war Philipp Heinrich Wolf, geboren am 27. Juni 1889, der ..
Antwort von T. Ehret am 02.09.2021 - 20:46
Hallo Jan,
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung!
Gruß,
T. Ehret ..

Thread 1437
Beitrag Nummer 1437 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Suche einen "Ritter" des "Militär-Max-Joseph-Orden" gefallen im 2.WK
Abgesandt von Marcel am 23.08.2021 - 19:35
 
Guten Abend,

in einer mir leider nicht mehr bekannten Militaria-Zeitschrift (IMM ?), erschienen etwa 2015/16, wurde auf den militärischen Werdegang eines Ritter des Militär-Max-Joseph-Orden sehr detailliert eingegangen. Ausgezeichnet als junger Offizier im 1.WK (Infanterie oder Artillerie) und später im 2.WK im Osten an einem Kopfschuss gefallen. Auch beide Söhne blieben im 2.WK. Diese Daten sind mir beim Grübeln eingefallen. Wer kann sich an diese Publikation oder die von mir gesuchte Person erinnern ?

Herzlichen Dank & viele Grüße Marcel !
Antwort von Jens am 24.08.2021 - 08:48
Hallo Marcel,
es gibt das Buch "Bayerns goldenes Ehrenbuch", darin sind u. a. auch alle Träger ..
Antwort von Jan Vancoillie am 24.08.2021 - 08:58
Hallo,
Da das von Jens genannte Buch aus 1928 ist, werden Sie dort nicht finden wer im 2. WK gef ..
Antwort von Marcel am 24.08.2021 - 21:19
Guten Abend,

vielen Dank für Eure Hinweise !
Sollte ich mehr erfahren, werde ich mich ..
Antwort von Marcel am 31.08.2021 - 12:14
Guten Tag Jens, Hallo Jan !

Der von mir gesuchte Ritter, welcher mir im Urlaub in den Sinn ..
Antwort von Jens am 01.09.2021 - 10:43
Hallo Marcel,
er war dann auch noch bei einer MG-Komp. des bay. Res.-Inf.-Rgt. Nr.23, danach gab ..

Thread 1436
Beitrag Nummer 1436 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Französischer Kriegsgefangener
Abgesandt von Hans am 01.08.2021 - 16:11
 
Hallo und guten Tag,

ich habe einen Namen eines französichen Kriegsgefangenen, der 1918 auf einem Bauernhof in
Württemberg beschäftigt war. Er gehörte zum Lager
LB-Eglosheim. Sein Name war "Jean Rau". Ich würde
gerne mehr erfahren: z.B. Geb.Tag, Geb.-Ort, Regiments-Nr. Kann man so was heute noch ermitteln?

Gruß Hans
Antwort von RainerC am 02.08.2021 - 19:48
Hallo Hans,

man findet weiter Infos beim ICRC: https://grandeguerre.icrc.org/

Wenn ..
Antwort von Hans am 11.08.2021 - 10:15
Vielen Dank Rainer,
dass hat mir sehr geholfen.

Gruß Hans ..
Antwort von Hans am 20.08.2021 - 11:05
Hallo Rainer,

Du hast mir schon einmal geholfen. Nach Deinen Anweisungen war ich bisher ein ..

Thread 1435
Beitrag Nummer 1435 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
In welcher Einheit hat mein Opa im 1. WK gedient?
Abgesandt von Heike am 18.07.2021 - 17:14
 
Hallo miteinander, in bin auf dieses Foto gestoßen, auf dem u.a. mein Opa als 19jähriger (stehend, rechts, mit Kreuz auf der Schulter gekennzeichnet) zu sehen ist. Als ich Kind war, hat er nur einmal ganz kurz über den 1. WK und eine grausame Zeit in einem Schützengraben in Frankreich (Verdun?)gesprochen. Kann mir jemand Aufschluss/Hinweise über die Angaben auf dem Foto oder die Uniformen geben? Herzlichen Dank vorab!
Antwort von Heike am 18.07.2021 - 17:53
Foto 2. Versuch ..
Antwort von RainerC am 20.07.2021 - 17:58
Hallo,

lt. Tafel im Bild würde ich sagen, dass es das IR 98 ist, nach Demonilisierung durc ..
Antwort von Jens am 20.07.2021 - 21:35
Hallo Heike,
Dein Großvater (der mit dem Kreuz auf dem Foto) war im einfachen Mannschaftsrang, ..
Antwort von Heike am 21.07.2021 - 07:40
Hallo RainerC, hallo Jens,
ganz herzlichen Dank für Eure schnellen Rückmeldungen, ich habe mic ..

Thread 1434
Beitrag Nummer 1434 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Suche nach Max Klaus
Abgesandt von Silke Streichert am 07.07.2021 - 13:01
 
Hallo an alle,
ich suche nach dem Vater meines Großvaters mütterlicherseits. Viele Informationen habe ich nicht. Er hieß Max Klaus, geb.am 09.12.1891 in Grünberg/Schlesien. Geheiratet hat er am 15.07.1913 in (vermutlich) Annaberg/Buchholz. Mein Großvater Heinz Klaus (geb. am 06.10.1913) ist auch in Annaberg geboren. Er soll in Russland gefallen sein. Es wird überliefert, dass mein Großvater sein Grab in Russland gefunden hätte. Ich finde aber überhaupt nichts. Sind das zuviel oder zuwenig Informationen?
Vielen Dank im voraus für die Hilfe
Silke Streichert
Antwort von Ruhrpottpreuße am 07.07.2021 - 16:26
Hallo Silke!
Ist er das?
http://des.genealogy.net/search/show/2200686
Gruß, Andreas ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 07.07.2021 - 16:32
Nachtrag.
Demnach war er im Ldw.Inf.Rgt.133.
In der Regimentsgeschichte gibt es nur einen Ei ..
Antwort von Silke Streichert am 08.07.2021 - 09:09
Hallo Andreas,
vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich denke, es ist der richtige "Uropa" u ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 08.07.2021 - 16:45
Hallo Silke!
Ich bezog mich auf Klaus Max. Du schriebst ja, geb. 9.12.91.
In meinem Nachtra ..
Antwort von Silke am 08.07.2021 - 18:43
Hallo Andreas,
entschuldige bitte. Dein Nachtrag ist mir völlig entgangen. Ich habe heute ebenf ..

Thread 1433
Beitrag Nummer 1433 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
13. Hohenzollernichen Fussartillerie Regiment 1903 in Ulm
Abgesandt von Heidi am 06.07.2021 - 21:52
 
Hallo zusammen.... Ich bin auf der Suche nach einem Leutnant Namens Ritscher.. Da ich keine Ahnung vom Militär habe.. Wende ich mich an euch... Hab im Internet ein Buch gesehen das zum Verkauf steht, die Geschichte des 13. Hohenzollernichen Fussartillerie Regiment.(leider kann ich im Buch nicht weiter blättern) .. In der Rangliste kommt ein Leutnant Ritscher vor... Militärtechnische Akademie.. Wie kann ich mehr über diesen Mann erfahren... Er könnte mein Ur Ur Großvater sein... Hat von euch eventuell jemand das Buch.. Und könnte nachschauen... Vielen Dank im voraus... Heidi... In den Friedensstammrollen im Landesarchiv finde ich keine Hinweise. Wenn ihr das Buch googelt sieht man die Rangliste


 
Antwort von Ruhrpottpreuße am 07.07.2021 - 05:27
Hallo Heidi!
Ranglisteneinträge Lt. Ritscher (Patent 27.1.98)
1898: Leutnant 4.Kompagnie/Fu ..
Antwort von Heidi am 07.07.2021 - 08:15
Wow. Ich bin begeistert.
Soviel Information damit hätte ich nie gerechnet. Ganz herzlichen Dank ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 07.07.2021 - 16:44
Gerne, Heidi!
Ich habe auch noch die Regimentsgeschichte Fußart.Rgt.16.
Dort steht, daß Re ..
Antwort von Heidi am 07.07.2021 - 17:06
Hallo Andreas lieben Dank fürs Nachschauen... Ich hoffe das ich mit diesen Hinweisen weiter komme u ..
Antwort von Heidi am 08.07.2021 - 11:11
kann leider nichts weiter über Herrn Ritscher finden. Mir wäre es wichtig zu erfahren woher er sta ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 08.07.2021 - 16:43
Hallo Heidi!
Im Militär wurde ja der Vorname durch den Dienstgrad ersetzt...
Da das 1./13 a ..

Thread 1432
Beitrag Nummer 1432 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Grabstein gefunden, LIR 81
Abgesandt von Jürgen am 24.11.2020 - 17:16
 
Neulich hat mich ein Franzose kontaktiert. Er hat in seinem Haus, nahe Lusse, Nordvogesen, einen Grabstein gefunden mit der Inschrift:
„H. Stöckel, gef. 11. Nov. 1914, Ldw. Inf. Rgt. 81, 5. Komp.“
Nach meinen Recherchen handelt es sich um den Wehrmann Hermann Stöckel (auch Stoeckel) aus Frankfurt. Er war auf dem Friedhof „Granatwäldchen“ nördlich Herbaupaire, Grab Nr. 232, beerdigt und ruht heute auf dem Militärfriedhof Bertrimoutier Grab 431.
Der Finder würde den Stein gerne den Angehörigen übergeben.
Leider lässt sich die Stammrolle des Regt. nicht finden. Somit fehlen Hinweise wie Geb.-Datum, Geb.-Ort etc. für weitere Recherchen.
Vielleicht hat hier im Forum jemand eine Idee für das weitere Vorgehen, oder kennt sich gar jemand mit Genealogie aus?
Foto anbei.
Besten Dank im Voraus und Grüße aus dem Elsass
Jürgen


 
Antwort von Laurent SCHNEIDER am 25.11.2020 - 20:01
Guten Abend Jürgen,

Er war 37, aber immer noch Single.

Hier ist seine Sterbeurkun ..
Antwort von Jürgen am 25.11.2020 - 21:00
Hallo Laurent,

herzlichen Dank für diese wichtige Urkunde.
Alter, Adresse, Beruf, Name ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 27.11.2020 - 03:17
Hallo!
Die Regimentsgeschichte gibt´s hier für 5.- als pdf
https://military-books.lima-cit ..
Antwort von Jens am 27.11.2020 - 17:18
Hallo zusammen,
vielleicht sollte er sich einfach an den Volksbund wenden: https://www.volksbund ..
Antwort von Jürgen am 27.11.2020 - 20:49
Hallo zusammen,
vielen Dank für die weiteren Hinweise.
Die Regt.-Geschichte habe ich hier, ..

Thread 1431
Beitrag Nummer 1431 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Reservelazarett Blankenburg/Harz
Abgesandt von Bettina am 09.11.2020 - 21:44
 
Hallo zusammen,
ich hoffe man kann mir hier ein wenig weiterhelfen. Ich würde gerne etwas über den Verbleib meiner Ur-Grossmutter herausfinden. In der Sterbeurkunde ihres Sohnes vom 12.3.1918 ist über sie lediglich vermerkt "... letzter Wohn- beziehungsweise Sterbeakt unbekannt, zu Blankenburg/Harz im Reserve Lazarett ..."
1. kann mir jemand etwas zu den Kriegshandlungen in Blankenburg erzählen bzw. welche Literatur ich einsehen kann?!
2. an welche Stelle könnte ich mich wenden um mehr über den Verbleib meiner Ur-Grossmutter zu erfahren - ist dafür auch die WASt zuständig?
Vielen Dank im Voraus
Gruss Bettina
Antwort von Lars am 10.11.2020 - 16:11
Hallo Bettina,
ich denke, da würfelst Du ein paar Angaben aus der Sterbeurkunde durcheinander. ..
Antwort von Bettina am 10.11.2020 - 16:54
Hallo Lars,
vielen Dank für Deinen Hinweis. Nach genauerem Betrachten hast Du recht. Da werde i ..
Antwort von Lars am 10.11.2020 - 17:21
Hallo Bettina,
leider kann ich dir bei Fragen zu Formationen/ Einheiten nicht viel helfen.
I ..
Antwort von Bettina am 10.11.2020 - 19:15
Ach ja, das war ne andere Baustelle ;)
Trotzdem Danke. ..
Antwort von Jens am 10.11.2020 - 20:56
Hallo Bettina,
anscheint gibt es leider nicht mehr viel zum Ldw.-Inf.-Rgt. 60, aber hier findest ..
Antwort von Bettina am 10.11.2020 - 21:22
Danke Jens,
über diese Seite bin ich heute auch schon gestolpert. Der Gefechtskalender wirft al ..

Thread 1430
Beitrag Nummer 1430 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Bayrische Pionierkompanie 9 ab 1917
Abgesandt von Jörg am 14.10.2020 - 13:36
 
Hallo und einen schönen guten Tag,

ich bin froh, dieses Forum gefunden zu haben.

Ich habe etwas Erfahrung bei der Suche nach Daten und Einheiten zum Zweiten Weltkrieg, im Bezug auf den Ersten Weltkrieg kenne ich mich leider überhaupt nicht aus.

Mein Uropa diente in folgenden Einheiten:

28.11.16
Ersatz 2. Pionierbatallion R.d.I
(Was bedeutet R.d.I? Wo war die Einheit stationiert? Würzburg? Findet man dazu heute noch nähre Informationen?)

27.2.17
1. Ersatzkompanie
(Ersatz von was?)

ab 2.10.17
Bayrische Pionierkompanie 9
- wohl dem Pionierbatallion 8 zugeordnet
- die wohl der 4. königl. bayrischen Infanteriedivision

(Gibt es dazu irgendwo mehr Informationen? Empfehlenswerte Literatur? Gut versteckte Internetseiten?)

1x wegen Krankheit im Lazarett / 1x verletzt bei der Truppe verblieben

ab 23.8.18 vermisst, später aus englischer (?) Gefangenschaft entlassen

Auf das Archiv in München wurde ich freundlicherweise schon hingewiesen.

Ich bin für jeden Rechercheansatz dankbar und würde mich über Hilfe freuen.

Gruß und Dank
Jörg


Antwort von Jens am 14.10.2020 - 18:45
Hallo Jörg,
die bayerischen Kriegsstammrollen sind noch vollständig erhalten: https://www.ance ..
Antwort von Jörg am 15.10.2020 - 19:48
Hallo Jens,

vielen Dank, da ist ein Groschen bei mir gefallen.
Die gesuchte Person ist ..
Antwort von Jens am 15.10.2020 - 21:34
Hallo Jörg,
dann müsstest Du mal die Einheit/Truppenteil (namentlich) genau konkretisieren/ang ..
Antwort von Jens am 15.10.2020 - 23:45
Nachtrag: wenn die Angaben (im ersten Beitrag) stimmen - findet sich ein Gefechtskalender in der Sta ..
Antwort von Jan Vancoillie am 16.10.2020 - 08:58
Hallo,

Die Kriegstagebücher uä sind alle noch vollständig erhalten und können im Haupts ..
Antwort von Jörg am 23.10.2020 - 19:50
Vielen Dank an alle.
Das war tatsächlich sehr hilfreich.

@Jan
Danke für den Hinw ..

Thread 1429
Beitrag Nummer 1429 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Unbekannter Urgroßvater (Soldat) um 1914/15 in die Schweiz geflüchtet
Abgesandt von Bärbel Rehse am 19.09.2020 - 18:17
 
Hallo,

ich versuche jemanden in der Schweiz zu helfen.

Und zwar versucht die Person den Namen und die Herkunft ihres Urgroßvaters herauszufinden. Es gibt nur dieses eine Bild von ihm.

Er wurde in der Schweiz (Berner Region) von einer Frau namens Martha Bangerter versteckt, mit der er dann wohl eine Beziehung einging aus der dann 4 Kinder stammen. Als Vater taucht er namentlich in den Geburten nicht auf. Demnach haben die Kinder den Namen der Mutter erhalten.

Vielleicht kann jemand die Uniform einordnen oder aber Quellen benennen wo geflüchtete Soldaten finden kann.


  
Antwort von Ruhrpottpreuße am 20.09.2020 - 19:00
Hallo Bärbel!
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber es könnte die Klappe des (6.württembergisch ..
Antwort von Bärbel Rehse am 20.09.2020 - 19:14
Hallo Andreas,

die Vermutung wurde mir auch schon genannt ebenso wie das IR 117 aus Hessen. ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 20.09.2020 - 19:22
Hallo Bärbel!
Richtig! Mein Fehler! Die Klappe auf dem Bild ja nicht rot; das wäre dunkler. Si ..
Antwort von Bärbel Rehse am 20.09.2020 - 19:40
Hallo Andreas,

vielen Dank für die Hilfe werde das so mal weitergeben.
Wenn man wenig ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 20.09.2020 - 19:43
Das Atelier könnte das gleiche sein wie auf meinem Bild. Leonhard Wichl aus Mainz ..
Antwort von Bärbel Rehse am 20.09.2020 - 19:48
Ok, danke ..
Antwort von Bärbel Rehse am 20.09.2020 - 21:21
Hallo Andreas,

es kam die Frage/Bitte auf ob die Schweizerin das Bild von dir sehen kann. I ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 20.09.2020 - 21:22
Klar. Das Forum ist öffentlich ..
Antwort von Bärbel Rehse am 20.09.2020 - 21:44
Könntest du mir das zuschicken? Die Suchfrage ist aber in einer Facebook-Gruppe gestellt worden. ..
Antwort von Karin am 20.09.2020 - 22:12
Hallo Ruhrpottpreusse Bärbel hat für mich gesucht. Das ist mein Urgrossvater. Ich wollte noch frag ..
Antwort von Karin am 20.09.2020 - 22:22
Fotograf
Leonhard Wiehl, Mainz ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 21.09.2020 - 03:22
Hallo Karin!
Das weiß ich leider nicht. Hinten steht nichts drauf.
Gruß, Andreas ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 21.09.2020 - 03:57
Hallo Bärbel!
Das Bild kannst Du gerne kopieren. Nur bitte erwähne meinen Namen nicht bei FB. ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 21.09.2020 - 04:08
Nachtrag. Da Wilhelm II ja erst im JUni 1888 Kaiser wurde, sind die Bilder erst ab diesem Datum zu d ..

Thread 1428
Beitrag Nummer 1428 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Ur-Großvater
Abgesandt von Markus Sporleder am 12.09.2020 - 21:26
 
Hallo liebe Forengemeinde,

ich bin auf der Suche nach Daten über meinen Ur-Großvater. Er hieß:

Ferdinand Sporleder und stammt aus Grave/Brevörde in Niedersachsen

Herausgefunden habe ich bereits, dass er im Jahre 1917 im April verwundet worden ist.

Leider gibt es keine dazugehörige Einheit oder einen Dienstrang. Nach etwas Recherche bin ich darauf gestoßen, dass in Holzminden das III. Bataillon des IR 164 stationiert war. Könnte er Mitglied dieser Einheit gewesen sein? Gibt es die Möglichkeit die Kriegsstammrolle einzusehen?

Vielen Dank für die Mithilfe! Hier im Forum wurde schon so vielen so toll geholfen, dass ich jetzt auch mein Glück probieren will.

Antwort von Nemo am 13.09.2020 - 14:31
Hallo Markus,
wie alt war der Urgroßvater 1914? Das Alter gibt schon mal Aufschluß darüber, o ..
Antwort von Markus am 14.09.2020 - 01:04
Hallo Nemo,

ich bin gerade dabei, die Daten über weitere Angehörige herauszufinden. Weite ..
Antwort von Ruhrpottpreuße am 14.09.2020 - 09:08
Hallo Markus!
Da gibt es keine Regelung. In der Regel wurde man im Frieden heimatnah eingezogen. ..
Antwort von Jens am 14.09.2020 - 16:46
Hallo Markus,
Kriegsstammrollen zu preußischen Truppenteil gibt es leider nicht mehr, die sind ..
Antwort von Markus am 14.09.2020 - 18:41
Hallo @all,

vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Ihr habt sehr viel Licht ins Dunkel ..

Thread 1427
Beitrag Nummer 1427 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!

Abgesandt von Norbert bretschneider am 04.09.2020 - 17:49
 
Mein Opa, Hermann Bretschneider, am 20.1.1895 in Eichwald, Böhmen, geboren, wurde
am 15. 3. 1915 ins Österreichische Heer eingezogen. Später war er bei den Tiroler Kaiserjägern als Bergführer eingesetzt. Er bekam einige Auszeichnungen, u. a. die Bronzene und die Silberne Tapferkeitsmedaille. Für beide liegt eine Verleihungs-Nummerierung vor. Bis jetzt habe ich keine Information über seinen Einsatz und sein Einsatzgebiet bekommen. Ich hoffe auf diesem Weg den einen oder anderen Hinweis zu bekommen bzw. Angaben wo und bei wem ich mich dahingehend erkundigen kann. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen ! Mit freundlichen Grüßen Norbert Bretschneider
Antwort von Jens am 05.09.2020 - 22:32
Hallo Nerbert,
vorab, ich habe keine Kenntnisse zur k. u. k. Armee! Du schreibst: "... Später w ..
Antwort von Jens am 05.09.2020 - 22:34
... sorry Tippfehler, sollte natürlich "Norbert" heissen! ; - ) ..
Antwort von Norbert bretschneider am 07.09.2020 - 12:28
Hallo Jens, vielen Dank erst einmal für die Infos. Ich werde mich jetzt mal gründlich damit ausein ..
Antwort von Jens am 07.09.2020 - 21:28
Hallo Norbert,
hole Dir noch alle familären Unterlagen aus den Archiven wie möglich!!! Man wei ..

Thread 1426
Beitrag Nummer 1426 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Munitions-Kolonne Nr. 235
Abgesandt von Heinrich am 30.08.2020 - 15:15
 
Hallo zusammen,
bin auf der Fährte von Konrad Benecke, M.-K. Nr.235. Nach den Briefen im Nachlass seiner Angehörigen wurde er 29. Sep. 1918 in der Nähe von Brimont schwer verwundet und ist am 4. Okt. in Folge der Verwundung verstorben.
Gibt es eine Möglichkeit zu ermitteln, welche Einheit Ende Sep. 18 von dieser Kolonne versorgt wurde?
Dank in voraus
Heinrich
Antwort von Jan Vancoillie am 01.09.2020 - 13:52
Hallo,

Die Munitionskolonne 235 ist am 14. August 1917 entstanden aus der Infanterie-Muniti ..
Antwort von Heinrich am 02.09.2020 - 18:19
Hallo Jan,
vielen Dank für Ihre schnelle Antwort auf die schwierige Frage. Die Todesmeldung an ..
Antwort von Laurent SCHNEIDER am 03.09.2020 - 21:54
Hallo Heinrich. Außerdem ist hier die Spur von Konrad Benecke im alten Register des Friedhofs von L ..
Antwort von Heinrich am 04.09.2020 - 08:21
Hallo Laurent,
vielen Dank für diesen wichtigen Hinweis, nun lässt sich sein Grab finden.
..

Thread 1425
Beitrag Nummer 1425 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Säubern der fr. Schlachtfelder durch Kriegsgefangene
Abgesandt von Heinrich am 20.01.2020 - 19:22
 
Hallo Experten,
bin auf der Fährte von Bruno Otto geb.8.2.92 in Stöwen, Kolmar i. Pos. Er war in der 9. Komp. RIR 211 als er am 15.9.16 bei der Schlacht an der Somme in engl. Gefangenschaft geraten ist. Gefangenen Nr. 73124. Nach dieser Gefangenschaft wurde von den Franzosen "einkassiert" und zur Säuberung der Schlachtfelder eingesetzt. Gibt es die Möglichkeit über diese zweite Gefangenschaft mehr zu erfahren?
Danke in voraus.
Heinrich
Antwort von nemo am 22.01.2020 - 15:17
Hallo Heinrich,
hier solltest Du einmal nachfo ..
Antwort von Heinrich am 22.01.2020 - 16:10
Hallo nemo,
danke für Deine Antwort, habe gehofft Dich auf diesem Wege zu treffen. Vor Dir wurd ..

Thread 1424
Beitrag Nummer 1424 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Angaben in den Kriegsstammrollen
Abgesandt von Roman am 30.12.2019 - 16:25
 
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei die Kriegszeit meiner Urgroßväter näher zu betrachten. Hierbei bin ich auf etwas gestoßen, das ich mir momentan nicht erklären kann:

In den Kriegsstammrollen seiner Einheiten decken sich die Angaben, weswegen er ins Lazarett kam nicht. Es unterscheiden sich sogar die Angaben zwischen aktivem Bataillon (Abgang ans Lazarett) und Ersatzbataillon (Zugang vom Lazarett).

Auch findet sich in der einen Stammrolle (Mitte 1915) der Vermerk: „infolge Krankheit ausgeschieden“ obwohl er nach Aktenlage den Krieg bis 1917 mitmachte und dann in Gefangenschaft geriet.

Woher kommen solche Unterschiede? Wurden diese Daten offiziell weitergegeben oder wurde dort aufgenommen, was der Soldat jeweils angab? Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Vielen Dank und viele Grüße

Roman

Antwort von nemo am 31.12.2019 - 12:07
Hallo Roman,
zu: "infolge Krankheit ausgeschieden"
Im Herbst und im Frühjahr wurden jeweils ..

Thread 1423
Beitrag Nummer 1423 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Kriegsopfer I.WK Korrektur Volksbund Datenbank
Abgesandt von Eberhard am 13.12.2019 - 12:20
 
Hallo I.WK Forscher,

aus verschiedenen Gründen (z.B. Zerstörung des Archives im II. Weltkrieg), sind
die Daten der Kriegsopfer des I. Weltkrieges leider nur sehr unvollständig erhalten.

Dies macht sich auch in der Datenqualität der Volksbund Datenbank bemerkbar.

https://www.volksbund.de/graebersuche.html

Da sind dann z.B.

- Namen falsch geschrieben
- Todesdaten fehlen oder sind falsch
- Geburtsdatum und Ort fehlen

Und sehr viele Kriegsopfer fehlen einfach gänzlich in der Datenbank
weil ihre Grablage und ihre Daten dem Volksbund nicht bekannt sind.

Ich habe mich dazu mal beim Volksbund Kriegsgräberfürsorge erkundigt.

Demnach ist man dort an einer Qualitätsverbesserung der Datenbank sehr
interessiert und nimmt entsprechende Änderungshinweise gerne entgegen.

Die Bearbeitung kann zwar mal etwas dauern, aber es wird alles erledigt.

Die Meldung muß aber durch ein Dokument z.B. Sterbeurkunde belegt sein.

Das war früher ein Problem aber heute geht das recht einfach von zu Hause.

In vielen Bundesländern stehen z.B. in den Landesarchiven die digitalisierten
Sterberegister kostenlos online einsehbar und auch downloadbar zu Verfügung.

In Nordrhein-Westfalen sind z.B. die Sterbebücher von 1876-1938 digitalisiert.

https://www.archive.nrw.de/lav/abteilungen/rheinland/bestaende_duesseldorf/index.php

https://www.archive.nrw.de/lav/abteilungen/ostwestfalen_lippe/bestaende_/index.php

Diese Möglichkeit gibt es in den anderen Bundesländern sicherlich auch.

Dadurch ist es für Genealogen und Historiker nun sehr einfach geworden
die Kriegsopfer des I. Weltkrieges in Familie, Dorf, Gemeinde, Kreis oder
Stadt (auch auf Denkmälern und Gedenktafeln) zu ermitteln und ihre Daten
zur Korrektur oder ggfs. auch Neuaufnahme an den Volksbund zu melden.

Auch in diesem Forum wird sehr oft nach I.WK Opfern geforscht, zu denen
sehr häufig Dokumente z.B. Sterbeurkunden, Stammrollen usw. vorliegen.

Wenn man also feststellt, daß zu einem Kriegsopfer in der VDK-Datenbank
fehlerhafte oder gar keine Angaben vorliegen, dann bitte wie folgt vorgehen.

E-Mail an: service@volksbund.de
Betreff: Korrektur „Nachname, Vorname Todesdatum“
Dokumente anfügen z.B. Sterbeurkunde, Stammrolle usw

Weitere Angaben sind laut. Angabe des Volksbundes nicht erforderlich.

Mit vereinten Kräften bekommen wir die Volksbund-Datenbank auf einen
aktuellen Stand und erhalten den Kriegsopfern ein ehrendes Angedenken.

Viele Grüße Eberhard

Thread 1422
Beitrag Nummer 1422 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
vollständiger Name gesucht
Abgesandt von Tom am 29.11.2019 - 13:37
 
Hallo zusammen,
für eine heimatgeschichtliche Recherche bin ich auf der Suche nach dem vollständigen Namen eines Offziers, denn nur damit wären tiefergehende Archivanfragen möglich. Militärwochenblatt, einschlägige Rang- und Beförderungslisten verzeichnen immer nur den Nachnamen. Der Mann heisst Lauenstein und war seit mindestens 1889 Leutnant beim Schleswig-Holsteinischen Füsilier-Regiment Nr. 86, ab 1900 Oberleutnant, ab 1906 wird ist er dann im 2. Aufgebot des Landwehrbezirks 2 Hamburg platziert. Ab Kriegsbeginn ist er Adjudant der Kommandanten des Kriegsgefangenenlagers in Güstrow-Bockhorst. Wo könnte man heute noch seinen vollständigen Namen finden. Danke für jede Idee! Gruß Tom
Antwort von Jens am 02.12.2019 - 15:38
Hallo Tom,
vermutlich dürftes Du ein kurze Vita in folgenden Buch finden:
Hans-Dieter von A ..
Antwort von Tom am 02.12.2019 - 18:44
Danke, das ist doch schon mal eine Idee! Ich schau mal was geht....
Gruß Tom ..
Antwort von Andy Baus am 02.12.2019 - 21:38
Hallo Tom,

In der Rangliste des Beurlaubtenstandes für 1902 finden wir Oberlt.d.R. d. FR 8 ..
Antwort von Tom am 03.12.2019 - 05:03
Hallo Andy,
die Info ist noch besser, auf Ancestry & Co. habe ich Zugriff, komme also weiter ... ..
Antwort von Tom am 04.12.2019 - 19:34
Hallo Andy,

ich hätte noch so einen Fall, eventuell taucht der auch in der Rangliste des B ..
Antwort von Andy am 04.12.2019 - 20:30
Tom,

Daniel von der Meden. 1902 Dr. u. Amtsrichter, Hamburg, Heilwigstr. 22

10.07 ..
Antwort von Tom am 04.12.2019 - 20:55
Hoppla, das ging ja schnell ... nochmal: Herzlichen Dank!!
Gruß Tom ..
Antwort von Tom am 05.12.2019 - 17:29
Hallo Andy,
ich habe wenig Ahnung von Militärgeschichte; deshalb meine Frage: Wie aufwendig war ..
Antwort von Andy am 05.12.2019 - 18:44
Hallo Tom,

Ehrlich gesagt, diese Herren zu finden war ganz einfach. Es ist nur eine Frage ..
Antwort von Tom am 05.12.2019 - 18:59
Hi Andy,

das wäre super wenn Du zu dem einen oder anderen der Herren noch weitere Eckdate ..
Antwort von Andy am 05.12.2019 - 20:44
Tom,

Noch zwei für dich:

Max Götze
*12.07.1867 in Stargard
†14.08.1926 ..
Antwort von Tom am 05.12.2019 - 21:54
Schon mal herzlichen Dank .... ich werde die Herren am Wochenende weiter verfolgen und einbauen!! ..

Thread 1421
Beitrag Nummer 1421 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
odesfälle deutscher Soldaten in Marchiennes, Frankreich
Abgesandt von Dominique GUILLEMOT am 05.11.2019 - 19:04
 
Guten Abend allerseits,

Ich suche Informationen über die Regimentsroute von sechs deutschen Soldaten, die in meiner Heimatgemeinde Marchiennes in Nordfrankreich gestorben sind.
- Paul Rahn, 21, geboren am 2. Januar 1889 in Pawesin, Schütze des 3. Feldart-Artillerie-Regiments, verstorben am 25. August 1914 im Hospital- Hospice.
- Walter Spiegel, 23 Jahre alt, geboren am 19. März 1894 in Bublitz, gestorben am 18. August 1917.
- Emil Koch, Landsturmann des Bataillons Dessau 4., verstarb am 27. Juni 1917.
- Joseph Klotha (geändert in Klotka), Landstürmer des 3. Bataillons Recklinghausen, verstorben am 17. Dezember 1917.
- Georg Lunne (Geandert in Lünne), geboren am 28. August 1896 in Dortmund, Musketer des 132. Infanterieregiments, starb am 31. Juli 1918.
- Wilhelm Kruck, geboren am 21. Januar 1881 in Stuttgart, Sergeant des 119. Regiments der Reserveinfanterie, verstarb am 16. Oktober 1918.
Wo finde ich Informationen über ihr ziviles Leben (Eltern, Geburtsdatum und -ort für Soldaten, deren Informationen ich nicht habe)?
Der Text wurde von Google übersetzt.
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antworten.
Mit freundlichen Grüßen.
Dominique
Antwort von Oliver am 06.11.2019 - 21:04
Hallo Dominique,
ich wohne in Recklinghausen, wenn ich mal wieder ins Archiv der Stadt komme, su ..
Antwort von W.Meier am 07.11.2019 - 20:06
grüß euch,

alle oben genannten Soldaten findet man in der online-Gräbersuche des Volksbu ..
Antwort von Dominique GUILLEMOT am 07.11.2019 - 21:28
Guten Abend,
erstmal danke für deine sehr schnelle antwort. In meinem Heimatdorf bereite ich ei ..
Antwort von Jens am 08.11.2019 - 10:52
Bonjour Dominique,

vielleicht helfen Dir noch folgende Internet-Seiten etwas weiter:
> ..
Antwort von Dominique GUILLEMOT am 11.11.2019 - 18:23
Guten Abend Jens,
Ich danke Ihnen für all diese Forschungsspuren ...
Ich habe schon angefan ..
Antwort von Hans am 14.11.2019 - 16:12
Hallo Dominique,
die Personaldaten für Wilhelm Kruck sind in der
Kriegsstammrolle des Res. ..
Antwort von Dominique GUILLEMOT am 16.11.2019 - 18:05
Guten Abend Hans,
Ich danke Ihnen für diese Information über Wilhelm Kruck.
Beste Grüße ..
Antwort von Dominique GUILLEMOT am 22.11.2019 - 18:41
Guten Abend Hans,
Können Sie mir die verschiedenen Schritte erklären, um die Informationen üb ..
Antwort von Hans am 23.11.2019 - 13:59
Hallo Dominique,
Wilhelm Kruck war Soldat der Württembergischen Armee. Deshalb kann ich Dir nur ..

Thread 1420
Beitrag Nummer 1420 anzeigen? Hier klicken!
Anzeigen
oder
Antworten
Hier klicken!
Verwundet und vermisst
Abgesandt von Andreas am 29.10.2019 - 19:59
 
Hallo zusammen!

Ich habe eine Frage bezüglich der preußischen Verlustlisten. Mein Urgroßonkel wurde 1915 als „verwundet und vermisst“ gemeldet und letztendlich 1923 für tot erklärt.

Ich kann mir keinen wirklich Reim auf die Meldung „verwundet und vermisst” machen. Hat jemand zufällig eine Ahnung, was genau das bedeutet? Hat er es zu einem Verbandsplatz geschafft und verschwand dann? Oder hat lediglich ein Kamerad beobachtet, wie er im Feld verwundet wurde und dies gemeldet? Oder heißt es etwas ganz anderes?

Ich wäre für jede Hilfe sehr dankbar!

Viele Grüße
Andreas
Antwort von Jan Vancoillie am 29.10.2019 - 20:03
Hallo,

Ein Name würde helfen...

Grüße,
Jan Vancoillie ..
Antwort von Andreas am 29.10.2019 - 20:04
Hallo Jan,

Hermann Köhnecke ist der Name.

Viele Grüße
Andreas ..
Antwort von Jan Vancoillie am 29.10.2019 - 20:09
Hallo,

Haben Sie die Regimentsgeschichte mal eingesehen?
Hier gibt es noch mùehr Infos ..
Antwort von Andreas am 29.10.2019 - 20:18
Hallo,

ja, die Regimentgeschichte habe ich gelesen und auch beim Bundesarchiv angefragt. ..


Mit diesem Formular kann man ein neues Topic posten. Einfach die Felder ausfüllen und den 'Abschicken'-Button betätigen:

Überschrift:

Frage-Text:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Frage eingegeben? - Dann hier klicken:

Trag Deine Email ein und bei einer neuen Frage in diesem Forum erhälst Du automatisch eine Email.

E-Mail Adresse:


Hier klicken: