AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Verschiedenes (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Seltsame, doch ernst gemeinte Frage
Abgesandt von Thorsten am 09.09.2017 - 18:29:

Guten Abend meine Herren,

lange lange beschäftigt mich diese Frage schon, aber immer wenn sie aufkam, tat ich sie als dämlich und seltsam ab bzw. vergaß sie schnell wieder. Nun während meiner Lektüre "Krieg" von Renn, bin ich allerdings nach einer Textstelle wieder auf diesen Gedanken gekommen und dieses Mal frage ich einfach :)

Haben sich (und wenn ja wie) die dt. Soldaten (bzw. auch die Soldaten der Entente) den Hintern nach dem Scheißen überhaupt abgewischt? Es gibt zahllose Textstellen, in denen es so rüberkommt, als hätte man damals sein Geschäft verrichtet und sich danach ohne weiteres die Hosen wieder hochgezogen. War das tatsächlich üblich damals, auch in der Friedenszeit zu Hause?

Verzeiht die Frage, aber sie ist wirklich ernst gemeint, da ich mich besonders für Alltagsgeschichte interessiere und gerade so etwas hat jeder Soldat (bestenfalls) einmal täglich zu tun gehabt ;)

Danke schonmal!
Thorsten

Antwort von Jan Vancoillie am 09.09.2017 - 19:48
Hallo,

Ich glaube sie haben meist Zeitungspapier oder so benutzt, wie viele Leute damals.

Grüße,
Jan

Antwort von Thorsten am 10.09.2017 - 17:44
Aber man hatte doch nicht ständig ne Zetung zur Hand!?

Antwort von Thorsten am 15.09.2017 - 14:30
Nun gut, wenn keiner sonst antworten will, dann erweitere ich die Frage noch um das Zähneputzen!
Hat man damals die Zähne geputzt (an der Front aber auch daheim?) und falls ja, wie? Zahnpasta etwa?

Schönen Tag noch
T

Antwort von Jan Vancoillie am 15.09.2017 - 14:42
Hallo,

Zähne wurden damals geputzt. Ich habe in meiner Sammlung verschiedene Zahnbürsten (Bodenfünde). Es gab damals sogar schon Prothesen und so (habe auch einige Bodenfünde). Zahnpasta sollte es auch wohl gegeben haben, aber dafür sollte man mal einige alte Zeitschriften durchsuchen (Werbung), wie "Die Woche".

Übrigens wurden alte Zeitungen gesammelt um als Toilettenpapier benutzt zu werden (ich erinnere mich das noch aus meiner Jugendzeit, wir hatten noch ältere Onkel und Tanten die Zeitungspapier und Telefonbuchpapier benutzten).

Grüße,
Jan

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :