AGW 14-18 · Milex · Tavannes

Forum : Andere Kriegsschauplätze (1914-18)


 Gemeinsames Forum der Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 14-18 (AGW 14-18), der Homepage Lexikon des 1. Weltkriegs und der  Homepage Tavannes.
Hier gehts zur Forenübersicht und zur Suche.

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Regeln - Zur Hauptseite - Neues im Forum


Kennt jemand diesen Ort, wo mein Vorfahre gefallen ist + gibt es da 1 Soldatenfriedhof?
Abgesandt von Irmel Enders am 01.12.2017 - 23:47:

Hallo,
einer meiner Vorfahren war laut Standesamtregister seiner Heimatgemeinde Unteroffizier der 11. Kompanie des Reserve-Infanterie-Regiments No. 263 und ist am 11.3.1916 gefallen. Der Eintrag erfolgte bereits 2 Monate danach im Mai 1916. Als Sterbeort wird "östlich von Meigule" angegeben. Ein solcher Ort ist aber unauffindbar.
Im Onlineprojekt-Gefallenendenkmäler habe ich jedoch die Kompanie und auch seinen Namen samt gleichem Todesdatum finden können. Allerdings wird dort als Todesort "Krewo" in Weißrußland genannt. Auch 4 andere Soldaten seiner Kompanie sind um den 11. März 1916 dort gefallen, was wohl die Richtigkeit der Ortsangabe untermauert. Kennt jemand genauer das damalige Einsatzgebiet der obengenannten Kompanie und kann dort den Ort "Meigule" zuordnen? Und vor allem, wo könnten die Toten begraben worden sein?
Im Anhang 1 Screenshot des Standesamtsregisters, wo meiner Meinung nach eindeutig "Meigule" zu lesen ist.

Danke für jede Hilfe
Irmel Enders


 

Antwort von Deisterjäger am 02.12.2017 - 01:27
Moin Irmel,

das Rgt. war der 79. Res.Div. unterstellt und die Div. lag vom 03.10.1915 - 30.11.1916 bei Krewo-Smorgon-Naroczsee-Tweretsch in Stellung.
Auf dem beigefügten Bild habe ich den Ort gemarkert.
Das ganze liegt heute in Weissrussland.

Gruss vom Deisterrand
Harald


 

Antwort von Deisterjäger am 02.12.2017 - 01:31
Irmel,

ich vergas,
Smorgon = Smarhon
Krewo = Kreva

Gruss
Harald

Antwort von Deisterjäger am 02.12.2017 - 07:55
Moin Irmel,

den Gefechtskalender der 79.Res.Div. findest du hier
Hier klicken)

Gruss
Harald

Antwort von fuchsi am 02.12.2017 - 10:07
Hallo,
hier ist eine weißrussische Seite diesem Thema gewidmet. Gut auch zu sehen, in welchem Zustand die dortigen Friedhöfe sind.

Hier klicken

Grüße
fuchsi

Antwort von Deisterjäger am 02.12.2017 - 11:18
Moin fuchsi,

vielen Dank für den Link. Der ist auch für mich neu und interessant, schade das er nicht zu übersetzen ist.

Gruss vom Deisterrand
Harald

@ habe alles erledigt, jetzt kann WE werden.

Antwort von fuchsi am 02.12.2017 - 11:46
Mahlzeit Harald,
Teilstücke herauskopieren und mit gurgeln übersetzen....Das sollte funktionieren. Nur nicht die Absätze zu groß wählen......

Hier klicken

fuchsi

Antwort von Irmel Enders am 02.12.2017 - 11:50
Hallo Harald, du hast es tatsächlich gefunden, ich kann meinen Augen kaum trauen. Vielen, vielen Dank! Und die Webseite vom Friedhof ist echt klasse (Google Chrome übersetzt sie mir, Sprache kein Problem). Das werde ich mir nun alles genau anschauen. Du hast mir 1 große Freude gemacht. Bin tief beeindruckt, Kompliment für dein Wissen.
Grüße Irmel

Antwort von Deisterjäger am 02.12.2017 - 12:00
Hallo Irmel

hast Du schon mal versucht über die Verlustlisten zu suchen? Die VL findest du hier Hier klicken

Harald

Antwort von Irmel Enders am 02.12.2017 - 15:23
Danke Harald für den neuen Link. Der ist unbedingt nützlich!
Übrigens: im obenerwähntem Standesamtregister steht "Migule", nicht "Meigule" geschrieben, das vermeintliche e ist 1 Schnörkel vom M, das der Standesbeamte ständig macht. Der Todesort wurde also korrekt gemeldet und übertragen.

Antwort von WAG am 02.12.2017 - 16:57
Hallo,

ca. 1 km sudlich von Miguli liegt ein Dorf Oleschischki. Dort Reste eines deutschen Friedhofes:

Hier klicken

Antwort von Deisterjäger am 02.12.2017 - 17:12
Danke,

könnte ja mit dem Ort in zusammanhang stehen. Auf der alten Karte wird Miguli als Gut bezeichnet.

Gruss
Harald

Antwort von Deisterjäger am 02.12.2017 - 17:25
So,

habe noch einen anderen Kartenausschnitt gefunden.

Gruss
Harald


 

Antwort von Irmel Enders am 03.12.2017 - 00:12
Dieses Dorf Oleschischki liegt wirklich direkt daneben und kommt als Friedhof sehr wahrscheinlich in Frage. Vielen Dank Harald, auch für die neue Karte, freue mich sehr über diese Infos!

Antwort von Deisterjäger am 03.12.2017 - 08:10
Moin WAG,

bei Gurgel Maps/Satelit ist der Ort aber nicht mehr zu sehen. Gibt es zu den Bildern auch Koordinaten?

Gruss vom verschneiten Deisterrand (5 cm Schnee)
Harald

Antwort von WAG am 03.12.2017 - 08:16
Morgen, Harald,

hier:

54.35924, 26.29938

Hier klicken

Gruss aus Minsk

Antwort von Irmel Enders am 03.12.2017 - 12:38
Danke Harald, sehr interessant der Map Link!

Antwort von WAG am 03.12.2017 - 15:08
Noch ein Link in deutscher Sprache:
Hier klicken

Gruss
Andrej


 

Antwort von fuchsi am 03.12.2017 - 16:01
Danke Andrej.

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

Kommentar/Antwort:

Name:

E-Mail Adresse:


Ich möchte meinen Namen/Email auf diesem Computer speichern.

Code-Zahl übertragen:  



Je nach größe der Bilder und Internetanbindung kann das Hochladen einige Minuten in Anspruch nehmen.
Aus diesem Grund bitte nur einmal auf "Antwort absenden" klicken, danke.
Erlaubt sind lediglich JPG-Dateien.




Antwort eingegeben? - Dann hier klicken :      

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Hier klicken :